LOADING

Suchen

Italien streikt

COLDWELLIAN® NEWS Eilmeldung Neuste Meldungen Zuschauer Meldungen

Italien streikt

Teilen

Palermo – Generalstreik der LKW-Fahrer gegen den grünen Pass, morgen Montag: ein Protest, der nicht nur den Verkehr stauen könnte, sondern auch einige Supermärkte im Land leer bleiben lassen könnte.

Es sollen angeblich fast 35 Tausend Bürger sein, die ohne grünes Zertifikat sind und die bereit sind, mit ihren Lastwagen die Autobahnen von halb Italien zu blockieren: Sie geben sich kämpferisch, wenn man die allgemeinen Hinweise betrachtet, die im Morgengrauen von einem sizilianischen Lkw-Fahrer in der Warteschlange auf der A19 Palermo-Catania auf TikTok gepostet wurden. Video hier.

In diesen Stunden wird viel über den möglichen Streik der Lkw-Fahrer gesprochen, mit Protesten, die am 27. September beginnen könnten, nach dem, was Informationen vor allem auf TikTok und YouTube gesammelt wurde. Es zeichnet sich ab, dass die Vertreter des Sektors bereit sind, dafür zu sorgen, in extremer Weise gegen die Verlängerung des grünen Passes zu protestieren. Eine heikle Situation also, die mit großer Vorsicht analysiert werden muss.

In den sozialen Netzwerken finden sich vor allem Kommentare von Personen, die jede Form von Gewalt vermeiden wollen: Hier müssen wir Ruhe bewahren und unseren Verstand gebrauchen, wir dürfen nicht in die Falle tappen, DAS WOLLEN SIE.

Auch andere Nutzer stimmten in den Chor ein: „Diejenigen, die zur Gewalt aufrufen, müssen blockiert werden! Demokratische Kämpfe werden mit Streiks, Demonstrationen, Prozessen, Volksabstimmungen und Wahlen gewonnen! Gewalt ist immer falsch! Aber dennoch, der Bevölkerung Verpflichtungen aufzuerlegen ist eine Form der Gewalt! Es gibt jedoch auch Aussagen von Personen, die behaupten, dass die Nachricht von einem Lkw-Fahrerstreik nicht bestätigt werden kann.

Mittlerweile tauchen immer mehr Videos von Lastwagenfahrer auf, die zu einer Blockade aufrufen um gegen den „Grünen Pass“ zu demonstrieren.