Tage nach erster Impfung erneut Corona-Ausbruch in Seniorenheim

Residencia DomusVi in Costa d’en Blanes unter Quarantäne gestellt. 15 Bewohner in Krankenhäuser verlegt. Gesundheitsministerium betont, dass Immunität erst nach der zweiten Impfung eintritt

Wie nah die gefährliche Ansteckung mit dem Coronavirus und die Immunisierung durch die neuen Impfungen liegen können, zeigt ein Fall auf Mallorca: In einem der exklusivsten privaten Seniorenheime der Insel, einer Einrichtung des Betreibers DomusVi in Costa d’en Blanes, ist fünf Tage nach Beginn der Impfungen ein größerer Covid-19-Ausbruch festgestellt worden.

Wie aus einer Mitteilung des balearischen Gesundheitsministeriums hervorgeht, wurde bei Testungen am Sonntag (3.1.) bei 55 Bewohnern und sechs Mitarbeitern das Coronavirus festgestellt. In dem Seniorenheim, in dem es schon im Frühjahr zu etlichen Ansteckungen gekommen war, hatte die Impfkampagne am vergangenen Mittwoch (30.1.) begonnen.

Die Einrichtung sei unter Quarantäne gestellt und 15 Bewohner in diverse Krankenhäuser verlegt worden, heißt es in der Mitteilung. Ausbrüche nach Impfungen seien durchaus “normal”, schließlich trete die Immunität erst eine Woche nach der zweiten Impfdosis ein. Diese wird zwei bis drei Wochen nach der ersten Impfung verabreicht.

Die Mitarbeiter sämtlicher Senioren- und Pflegeheime auf Mallorca würden seit dem 7. November alle 15 Tage getestet, so das Gesundheitsministerium. Dort, wo es erneut zu Ausbrüchen gekommen sei, würden jede Woche Proben entnommen.

Das auf Alzheimer und Demenz-Erkrankungen spezialisierte DomusVi in Costa d’en Blanes war eines der ersten Seniorenheime auf Mallorca, in denen im März Corona-Infektionen festgestellt worden waren. Bis Mitte Oktober sind dort zehn Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert worden. 

By Rumi