Es geht darum, die Bevölkerung auszudünnen, sagte der pensionierte amerikanische Neurochirurg Russell Blaylock im Gespräch mit The New American über den Corona-Impfstoff. In der Zeitschrift Surgical Neurology International schreibt Blaylock, dass wir es mit einer „geplanten menschlichen Katastrophe biblischen Ausmaßes“ zu tun haben.

Die Sterblichkeitsrate ist erschreckend, sagte der Arzt. „Weltweit sind bereits Millionen von Menschen an den Folgen dieses Impfstoffs gestorben. Nach ziemlich genauen Schätzungen sind 500.000 Amerikaner nach der Impfung gestorben. Und das ist erst der Anfang.“

Es wurden keine Langzeitstudien oder Studien an schwangeren Frauen durchgeführt, stellte er fest. „Warum rufen Sie die Menschen dazu auf, einen Impfstoff zu nehmen, der allein in diesem Land Hunderttausende von Menschen getötet hat? „In der Vergangenheit wurden Impfstoffe nach 50 Todesfällen vom Markt genommen“, sagte er.

„Dieser [Impfstoff] hat Hunderttausende von Menschen getötet, und sie werben weiter dafür“, sagte er. „Sie sagen immer wieder, dass es sicher und wirksam ist. Warum sollte man sich zweimal gegen ein Virus impfen lassen, das nicht mehr existiert? Dieser Impfstoff hat keine Wirkung auf die Omikron-Variante. Das ist erwiesen.“

„Wir müssen also davon ausgehen, dass der Impfstoff nicht zur Bekämpfung dieser Pandemie oder Variante gedacht ist. Wir müssen uns fragen, was sie tun, warum sie das tun und warum sie es weiter vorantreiben“, so der pensionierte Neurochirurg.Depopulation: “500,000 Americans Have Died After The Vaccination”

By Rumi