Ein Mann ist beim Anschauen des Films Avatar 2 im Kino gestorben. Medienberichten zufolge soll der Herzinfarkt durch Aufregung ausgelöst worden sein. Da steht wirklich.

Der Film mit dem Titel Avatar: Der Weg des Wassers ist seit Freitag weltweit in den Kinos zu sehen. Die Fans mussten sich lange gedulden, denn der erste Teil wurde bereits im Jahr 2009 veröffentlicht. In den Hauptrollen spielen u. a. Kate Winslet, Zoe Saldana, Sam Worthington und Sigourney Weaver.

Ein Mann, Lakshmireddy Srinu, ging mit seinem jüngeren Bruder im Bezirk Kakinada im südindischen Bundesstaat Andhra Pradesh ins Kino. Nach Angaben lokaler Medien brach Srinu während des dreistündigen Films zusammen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er für tot erklärt wurde.

Der Kardiologe Sanjeev Gera vom Fortis-Krankenhaus in Noida erklärte gegenüber der Hindustan Times, dass bei Stress der Blutdruck ansteigt und in diesem Fall Blutgefäße im Herzen geplatzt sein könnten. Dies könnte zu einem Herzinfarkt führen, sagte der Arzt.

Und das alles wegen der Aufregung.

Der Kardiologe Ravi Gupta sagte der Hindustan Times beiläufig, dass die Zahl der Herzinfarkte in den letzten zwei Monaten um 15 bis 20 Prozent gestiegen sei.

Er nannte Diabetes, Lebensstil, Luftverschmutzung, Stress und Steroide als mögliche Erklärungen. Und Filme ansehen, mit anderen Worten. Aber könnte es nicht auch an etwas anderem liegen?

Quelle: uncutnews.ch

By admin