von Dr. Peter F. Mayer

Um die Entstehung von SARS-CoV-2 gibt es ein langes Hin und Her. Per Mail hatten sich im Januar 2020 unter anderem Christian Drosten und Anthony Fauci darauf verständigt, standhaft bei der Version des natürlichen Ursprung zu bleiben. Die Beweise, dass es aus dem Labor stammt sind allerdings ziemlich handfest. Nun erwärmt sich die offizielle USA neuerdings für die Theorie, dass es sich um einen Laborunfall in Wuhan gehandelt habe.

Schon Donald Trump hatte immer wieder vom „chinesischen“ oder „Wuhan-Virus“ gesprochen. Er hatte auch klar China als Gegner im Visier, war er eher für Ausgleich mit Russland. Die Biden Familie blickt jedoch auf längere Involvierung in die Ukraine zurück und der jetzige US-Präsident war auch in den Maidan Putsch 2014 beteiligt. Die damalige und jetzige Vize-Außenministerien bestätigte 2014 in einem Telefonat mit dem damaligen Botschafter, dass sie noch mit Joe Biden Rücksprache halten werde, bezüglich der Besetzung der neuen ukrainischen Regierung nach dem Staatsstreich. Nachzuhören in diesem Video.

Für die Biden Regierung geht derzeit einiges nicht so besonders gut. Die Corona Impfkampagne stockt, die impfinduzierte Übersterblichkeit steigt Waffen und Munition für die Ukraine gehen zur Neige und ein Erfolg rückt in immer weitere Ferne. Jedoch gegenüber China wird die Gangart laufend verschärft. Staat Ballone zu beschießen hat man offenbar zu diesem Zweck und zur Ablenkung vom Impfdesaster, die Wuhan-Labor-Leak Theorie ausgegraben

FBI-Direktor Wray: „… der Ursprung des Covid-Virus ist höchstwahrscheinlich ein potenzieller Laborvorfall in Wuhan.

Das FBI geht seit einiger Zeit davon aus, dass die Quelle der Pandemie höchstwahrscheinlich ein möglicher Zwischenfall in einem Labor in Wuhan ist”, sagte Wray und betonte, dass es sich um ein “mögliches Leck in einem von den chinesischen Behörden kontrollierten Labor” handele. Gleichzeitig behauptete der FBI-Direktor, dass die chinesische Regierung seiner Meinung nach “alles tut, um die Bemühungen der Vereinigten Staaten und ihrer Partner, die Umstände des Ausbruchs der Pandemie zu ermitteln, zu behindern“.

Als Reaktion auf die neuen amerikanischen Berichte über das Coronavirus und das chinesische Labor forderte das offiziöse chinesische Medium Global Times die USA auf, ihre verdächtigen biologischen Labors für internationale Untersuchungen zu öffnen, und nannte den Bericht eine Lüge.

„Die USA verlassen sich auf ihre laute Stimme und ihre dominante Diskursmacht, um auf der internationalen Bühne Recht und Unrecht zu verwechseln, aber eine tausendmal wiederholte Lüge ist immer noch eine Lüge. In der Frage der Rückverfolgung der Ursprünge sind die USA an der Reihe, ihre verdächtigen biologischen Labors zu öffnen und internationale Experten zur Untersuchung einzuladen.“

Die Konfrontation spitzt sich also weiter zu. Die EU ist wirtschaftlich zerstört. Die Unternehmen ziehen in die USA, ein Krieg mit China wird immer offener vorbereitet. Die chinesische Führung schlägt auf mehreren Fronten zurück. So hält sich gerade der Präsident von Belarus Alexander Lukashenko auf Einladung von Präsident Xi Jinping für einen dreitägigen Staatsbesuch in Peking auf.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Danke an tkp.at