Wer Pullover statt Heizung und Teelicht statt Lampe wählt, kann in Bielefeld kräftig absahnen (Symbolbild)

Energiesparen soll „Freude bringen“: In Bielefeld haben Sparfüchse die Chance richtig abzustauben. Die Stiftung Solidarität veranstaltet einen Energiesparwettbewerb – wer am meisten friert und lange genug im Dunkeln sitzt, kann bis zu 1.000 Euro gewinnen!

Um den Bielefeldern in Punkto Energiesparen ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, hat sich die Stiftung Solidarität etwas ganz besonderes ausgedacht: Einen Energiesparwettbewerb!

Einfach ein Foto vom Gas- oder Stromzählerstand an die Stiftung schicken, Heizung runterdrehen, Lichter ausschalten, mit Pullover und Mütze kräftig Stromsparen und schon kann man bis zu 1.000 Euro gewinnen.

Wer zitternd 30 Prozent im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch eingespart hat, kommt in die erste Verlosungsrunde und hat Chancen auf den Hauptpreis. In der zweite Runde kommen die Leute die hinzu, die 20 Prozent gespart haben und in der dritten, die Klein-Sparer mit zehn Prozent weniger Verbrauch.

„Und je 1.000 weitere Teilnehmer loben wir eine weitere Gewinnchance von jeweils 500 Euro aus, und dies zu 20 Mal“, so Franz Schaible von der Stiftung Solidarität. Insgesamt stehen damit Energiespar-Gewinne von bis zu 10.000 Euro bereit – denn: „Energiesparen soll belohnt werden, vor allem aber auch ein kleines bisschen Freude bringen.“

Quelle: pleiteticker.de

Von admin