Am Montag brach ein Football-Star während des Spiels zusammen. Er hat überlebt. Doch die Angst unter den Spitzensportlern dürfte immer mehr zunehmen. Das zeigt eine Textnachricht eines ehemaligen NFL-Profis. Er ist sich sicher: Bricht er zusammen, lag es an der mRNA-Behandlung. 

Unerwartete Zusammenbrüche scheinen sich gerade unter Sportlern zu häufen. Das dürfte langsam auch innerhalb des Spitzensports einschlagen, auch wenn es weiterhin bestritten wird. Ein US-amerikanischer Journalist  veröffentlichte am Mittwoch eine Nachricht, die ihm ein ehemaliger NFL-Profis geschickt habe.

Sorgenvolle Nachricht

Laut dem konservativen Journalisten und Anwalt Rogan O’Handley gebe es „viele aktuelle und ehemalige (American Football, Anm) Spieler“, die „Angst davor haben, was diese Impfung ihren Freunden antut“. Sie dürften aber nicht öffentlich darüber sprechen, meint O’Handley, dessen Twitter-Sperre erst vor wenigen Wochen aufgehoben worden war.

Die Nachricht des unbekannten Ex-NFL-Profis geht unter die Haut:

„Wenn ich von einer plötzlichen Herzattacke sterbe oder tot umfalle. Ich glaube 100%, dass es von der Covid-Impfung war, die ich 2021 erhalten habe. Ich will, dass du meine Stimme bist und für mich kämpfst, wenn ich irgendwie sterbe. Das wirkt vielleicht extrem, aber ich habe mehr als ein paar Bekannte gehabt, die ich als gesunde Personen kenne, die ohne Erklärung einfach umgefallen sind. Die Impfung ist die Sache, die sie alle gemeinsam hatten.“

Mehr als 95 Prozent der NFL-Spieler sind laut Verband mit der sogenannten Impfung behandelt worden.

Erst am Montag war der 24-jährige Footballer Damar Hamlin in einem NFL-Spiel kollabiert. Das führte dazu, dass sogar Faktenchecker der „Associated Press“ ausrücken mussten, um zu versichern, dass der Zusammenbruch nichts mit der Covid-Behandlung zu tun habe. Der bekannte US-Kardiologe Peter McCullough vermutete etwa bei „FOX News“, dass die Ursache von Hamlins Zusammenbruch eine mRNA-verursachte Myokarditis sein könnte. Der Kardiologe sagte auch, dass es „mehr als 1.500 Herzstillstände“ unter europäischen Athleten gegeben habe, seitdem die mRNA-Kampagne gestartet wurde.

Streit um Wahrheit

Die “AP” führte dagegen andere Mediziner ins Feld, die von der Sicherheit der mRNA-Technologie sprechen. „Es gab schon immer Fälle von plötzlichem Herztod oder Herzstillstand bei Sportlern“, sagte etwa Dr. Lawrence Phillips, Experte für Sportgesundheit und Kardiologe. „Ich habe in den letzten Jahren keine Veränderung in der Häufigkeit dieser Fälle im Vergleich zu früher in meiner Laufbahn festgestellt.“ Stattdessen spekulieren Ärzte, dass der Zusammenbruch des jungen Spielers einer „seltenen Art von Trauma“ geschuldet sein könnte und es gäbe keinen Hinweis darauf, dass Hamlins Impfstatus eine Rolle spielen könnte.

Steve Kirsch sagt zum Faktencheck der „AP“: „Sie sprechen nur mit Ärzten, die schlecht darüber informiert sind, was tatsächlich in der medizinischen Fachliteratur steht.“ Er verweist auf ein Paper, das mittlerweile peer-reviewed ist, und starke Hinweise dafür liefert, dass die Covid-19-mRNA Myokarditis triggere. Im Paper heißt es aus:

„Die durch den SARS-CoV-2-mRNA-Impfstoff ausgelöste Myokarditis betraf vor allem junge Männer, während das Risiko nach einer COVID-19-Infektion nicht beobachtet wurde.“

Über ein solches Beispiel hatte TKP kürzlich berichtetet. Der tragische Fall des jungen Leistungsschwimmers Stephan Haider schlug hohe Wellen.

Robert Malone kommentiert den Fall ebenfalls. In den USA schlägt der Zusammenbruch des Footballers, der reanimiert werden konnte und nicht mehr in Lebensgefahr schwebt, offenbar hohe Wellen. Er schreibt: „Erstens halte ich es für unverantwortlich, dass die staatlich geförderte Presse zu diesem frühen Zeitpunkt erklärt, dies sei nicht zum Teil auf eine Impfverletzung zurückzuführen. Denn wir wissen es nicht, niemand weiß es – nicht einmal seine Ärzte. Ich spekuliere, dass die Annahme, er sei geimpft und geboostert worden, wahrscheinlich eine vernünftige Schlussfolgerung ist, da es die Politik seines Teams ist, die COVID-Impfvorschriften zu 100 % einzuhalten. Dass sich die Konzernpresse einmischt und versucht, die öffentliche Meinung zu verfälschen, ist ein verabscheuungswürdiges aber typisches Vorgehen.“

Bild All-Pro Reels from District of Columbia, USA, WFT vs. Buccaneers (51685685366)CC BY-SA 2.0

Quelle: tkp.at

By admin