Dr. Peter McCullough ist Internist in der Kardiologie und Professor für Medizin, und in diesem Video sagt er, dass es bei der ganzen COVID-19-Pandemie von Anfang an um den Impfstoff ging.

„Alle Wege führen zum Impfstoff“, sagt McCullough, und die Beteiligten setzen darauf, dass die Länder den Impfstoff weltweit vorschreiben. „Sie wollen eine Nadel in jedem Arm“, sagt er. Aber warum, vor allem, wenn bekannt ist, dass es schwere Nebenwirkungen gibt? Menschen sterben an diesem Impfstoff – das Internet ist voll von diesen Fällen – also warum wird er so gepusht?

McCollough sagt, dass es ein globales Ziel ist, Menschen zu „markieren“, so dass globale Eliten, die die ganze Welt regieren wollen, wissen, wer man ist und wo man ist – und so können sie die gesamte Bevölkerung zur Einhaltung zwingen.

Als Arzt empfiehlt er selbst diesen Impfstoff nicht, und andere prominente Virologen und Ärzte fordern einen Stopp des Programms. Dennoch machen viele Menschen mit, einfach weil sie verzweifelt sind, um zu dem „normalen“ Leben zurückzukehren, das sie vorher kannten, um ihre Kinder zur Schule zu schicken und um das Leben zu führen, das sie vor der Pandemie hatten.

Aber tun Sie es nicht, sagt McCullough – tappen Sie nicht in die Falle, denn es wird alles nur noch schlimmer machen. „Es gibt Warnungen da draußen, die sagen: ‚Macht das nicht; impft nicht die ganze Welt.‘ Alles, was wir tun werden, ist, uns für einen Superbazillus zu rüsten, der wirklich Bevölkerungen auslöschen wird.“

Dies ist eine Biowaffe, sagt McCollugh, und die Bedenken über Nebenwirkungen, wie Blutgerinnsel, sind real – „und weit über alles hinaus, was wir je gesehen haben … der Impfstoff ist nicht sicher.“

By Rumi