BUDAPEST/MOSKAU. Ungarn ist bereit, für Gaslieferungen aus Russland auch in Rubel zu bezahlen.

  • AUF DIE MERKLISTE
  • TEILEN
  • VORLESEN
  • LESEDAUER < 1 MIN

Dies erklärte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban am Mittwoch vor der Presse in Budapest. “Wir haben keine Schwierigkeiten damit”, sagte er. “Wenn die Russen Rubel verlangen, bezahlen wir in Rubel.”

Ungarn hat mit Russland langfristige Gaslieferverträge. Die nächste Tranche ist im Mai zu bezahlen. Die genauen Konditionen dieser Vereinbarungen sind nicht bekannt. Wie Orban ausführte, komme es nicht nur auf den Preis an, sondern vor allem auf die langfristige Versorgungssicherheit. Orban hatte über die letzten Jahre ein gutes Verhältnis zum russischen Präsidenten Wladimir Putin aufgebaut.

Dieser hatte vergangene Woche von den westlichen Ländern verlangt, dass sie ihre Energielieferungen, die sie von Russland beziehen, in Rubel bezahlen anstatt in Dollar oder Euro. Die G7-Staaten, darunter Deutschland, hatten dies kategorisch abgelehnt.

By Rumi