Die Impfkampagne hat offenbar eine hohe Übersterblichkeit hervorgerufen, wie auch aus den Daten des deutschen Statistikamtes Destatis hervorgeht. Dazu kommen noch die Nebenwirkungen, die dauerhafte körperliche und gesundheitliche Einschränkungen und Schädigungen die eine große Zahl von Menschen betreffen. Von den Todesfällen sind auch jüngere Menschen betroffen, was erstmals seit Jahrzehnten zu einem Absinken der durchschnittlichen Lebenserwartung geführt hat.

Den Rückgang der Lebenserwartung hat TKP im Januar 2023 hier ausführlich dokumentiert. Diese Grafik aus dem Artikel zeigt den Rückgang sehr deutlich:

Abb. 1: Zeitreihe der jährlichen Lebenserwartung ab Geburt. (Für Experten: Fitting mit exponentieller Sättigungsfunktion, p-Werte < 6E-7, Adjusted R^2 = 0,97, Shapiro-Wilk-Test der Residuen auf Normalverteilung, p-Wert = 0,46.)

Deshalb fordert der Ärzteverband Hippokratischer Eid einen sofortigen Impfstopp und die Aufhebung der Impfpflicht mit den Covid-19 Injektionen bei der Bundeswehr. In einer Presseaussendung des Verbandes heißt es:

„Seit Impfbeginn sind – Alters- u. Trend-bereinigt- in DE 12.000 jüngere Menschen < 60 Jahre mehr als erwartet gestorben. Die Übersterblichkeit steigt – sehr beängstigend – ständig weiter an.

Die Impfungen müssen dafür als Hauptursache angenommen werden, da andere Erklärungen für dieses Ausmaß an Übersterblichkeit unplausibel sind.

Zusammenhänge der Injektion mit den als Todesursache gehäuft auftretenden Myokarditiden, Herzrhythmusstörungen, Schlaganfällen, Herzinfarkten, Krebs und Embolien sind durch Studien gesichert.

Diese genetisch manipulierten und auch fruchtbarkeitsschädigenden Injektionen hätten nie bedingt und schon gar nicht ordentlich zugelassen werden dürfen, da bei den Zulassungsstudie bereits erhöhte Risiken für frühes Versterben erkennbar waren u. notwendige Sicherheitsstudien nicht vorgelegt wurden!“

Hier ist der offene Brief: Offenerbrief des Ärzteverbandes Hippokratischer Eid

Darin wird die obige Grafik gezeigt und wie folgt erläutert:

Dieser Rückgang der mittleren Lebenserwartung um 0,67 Jahre unter Berücksichtigung der Altersprogression aus den Rohdaten von Destatis und ist ein extremes Risiko- und ALARM-Signal für die Impfungen. Dieses müsse zum sofortigen Rückruf aller Chargen und zum sofortigen Impfstopp führen, so die Sprecherin des Ärzteverbandes, denn es sei ein absolut unzumutbares „Russisch-Roulette“ und Körperverletzung; denn in vielen unabhängigen Studien ist mittlerweile gesichert, dass bereits bei den Zulassungsstudien der Schaden nachweislich weit größer ist als der Nutzen und diese nie hätten zugelassen werden dürfen, da wichtige notwendige Nachweise für deren Sicherheit nicht vorlagen und auch heute nicht vorliegen.

Bild von Walter Knerr auf Pixabay

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Quelle: Danke an tkp.at