The Red Line With Dr. Robert Malone Part 1

  • Dr. Robert Malone spricht über die Auswirkungen der COVID-19-Impfung auf die Fruchtbarkeit und darüber, wie Kinder durch sozialen Druck und Zwang dazu gebracht werden, sich impfen zu lassen
  • In dieser fast vierstündigen Diskussion mit Candace Owens geht Malone auf die globale Geschichte ein, die darauf abzielt, Ärzte zu jagen und ihnen die Lizenz zu entziehen, weil sie eine frühzeitige COVID-19-Behandlung anbieten, und wie Bill Gates und Big Tech erfolgreich Monopole geschaffen und die Kontrolle über Informationen erlangt haben
  • Malone beschreibt drei Whistleblower des Verteidigungsministeriums, die die Gesundheitsdatenbank des Verteidigungsministeriums untersuchten und dabei einen beunruhigenden Anstieg von Fehlgeburten, Krebs, neurologischen Erkrankungen und Totgeburten seit der Einführung von COVID-19-Impfstoffen feststellten
  • Malone ist entschlossen, seine Stimme zu erheben, weil er künftige Generationen schützen möchte. Er ist besorgt über die Auswirkungen der Pandemie auf Kinder und stellt fest, dass die öffentliche Politik besonders starke negative Auswirkungen auf junge Menschen hat
  • Wenn sich die Menschen wieder zusammenfinden und sich für ein wirkliches höheres Gut einsetzen, glaubt Malone, dass wir einen Great Reset vermeiden und stattdessen ein Great Awakening erleben können

Ich hoffe, dass Ihnen dieses zweiteilige Interview zweier intellektueller Giganten von Candace Owens mit Dr. Robert Malone, dem Erfinder der mRNA- und DNA-Impfstoff-Kerntechnologie, gefällt. Sie erörtern einige der wichtigsten Themen, mit denen die Menschheit heute konfrontiert ist. In ihrem fast vierstündigen Gespräch gehen sie auf alles ein, von den Auswirkungen der COVID-19-Impfung auf die Fruchtbarkeit bis hin zu der „roten Linie“, die überschritten wurde, d. h. die gezielte Ansprache von Kindern durch sozialen Druck und Zwang, sich impfen zu lassen.

Malone ist ins Rampenlicht gerückt, weil er sich über die Risiken der COVID-19-Impfung geäußert hat. Seine Worte gingen viral, bevor sie schnell von YouTube und Twitter gelöscht wurden. Es spielt keine Rolle, ob das, was er sagt, wahr ist; wenn es eine „Impfmüdigkeit“ hervorruft, wird es zensiert. Zu diesem Zweck wurde Malone von den Medien ins Visier genommen und als „Impfgegner“ bezeichnet, was ironisch ist, da er selbst COVID-19-Impfungen erhalten hat.

Diese Tatsache sollte umso deutlicher machen, dass er sich nicht aus einem bestimmten Grund äußert oder weil er sich bereichert – im Gegenteil, sein Ruf wird ständig angegriffen -, sondern weil er glaubt, dass es das Richtige ist, und er sich moralisch verpflichtet fühlt, jedem zu helfen, dem er helfen kann.
COVID-19-Spritzen beeinträchtigen die Fruchtbarkeit

Weltweit häufen sich Berichte über Veränderungen im Menstruationszyklus von Frauen nach COVID-19-Impfungen. Zu den Veränderungen gehören schwerere und schmerzhaftere Perioden und eine veränderte Dauer der Menstruation sowie unerwartete Durchbruchblutungen oder Schmierblutungen bei Frauen, die langwirksame Verhütungsmittel verwenden, oder bei Frauen nach der Menopause, die seit Jahren oder sogar Jahrzehnten keine Periode mehr hatten.

Gesundheitsbehörden haben versucht, die Berichte abzuschmettern, und Ärzte haben den Frauen gesagt, dass dies nur eine Folge von Stress sei – etwas, das früher als „Hysterie“ bezeichnet wurde. Als er hörte, dass die Sorgen so vieler Frauen als Hysterie abgetan wurden, sagte Malone:

Sind wir in den 1950er Jahren? Bin ich gerade ein Jahrhundert zurückgereist? Diese ganze Sache, dass Frauen sich aufspielen, ist so mittelalterlich. Aber so haben sie es auf den Punkt gebracht. Und es sind nicht nur jüngere Frauen. Es sind die Frauen nach der Menopause, die ihre Menstruation bekommen. Das ist ein weiterer wichtiger Punkt, der für Pathologen, zu denen ich gehöre, ein Warnsignal für Krebs ist.

Tatsächlich bestätigte eine im Januar 2022 in der Zeitschrift Obstetrics & Gynecology veröffentlichte Studie – finanziert vom National Institute of Child Health and Human Development (NICHD) und dem National Institutes of Health (NIH) Office of Research on Women’s Health – einen Zusammenhang zwischen der Länge des Menstruationszyklus und COVID-19-Impfungen.

Die Biodistributionsstudie von Pfizer, mit der ermittelt wurde, wohin die injizierten Substanzen im Körper gelangen, zeigte auch, dass sich das COVID-Spike-Protein aus den Spritzen in „recht hohen Konzentrationen“ in den Eierstöcken anreicherte.

Eine japanische Biodistributionsstudie für die Impfung von Pfizer ergab ebenfalls, dass die Impfstoffpartikel von der Injektionsstelle ins Blut gelangen, woraufhin sich die zirkulierenden Spike-Proteine frei im Körper verteilen können, unter anderem in den Eierstöcken, der Leber, dem neurologischen Gewebe und anderen Organen.7 Malone erklärte:

Das, was die Menstruation antreibt, ist der Eierstock. Wir wissen, dass die Lipide – die synthetischen, positiv geladenen Fette, die die RNA umhüllen, damit sie in die Zellen eindringen kann – bisher noch nie einem Menschen verabreicht wurden. Aus dem Datenpaket von Pfizer, das aus Japan kam, wissen wir, dass diese Lipide in die Eierstöcke gelangen … Ihre Kinder, Ihre Mädchen werden mit allen Eiern geboren, die sie in ihrem ganzen Leben haben werden.

Und wir wissen noch nicht, wie sich das auf die Fortpflanzung auswirkt, aber wir wissen, dass wir bei jungen Frauen, Frauen im fortpflanzungsfähigen Alter, diesen Phänotyp, dieses Merkmal beobachten.

Und nicht nur ich bin darüber sehr besorgt, ich habe – wie viele andere auch – bei der orthodoxen jüdischen Gemeinde ausgesagt … sie haben die Entscheidung getroffen und eine formelle Erklärung an ihre Gemeinde gesandt, dass diese Impfstoffe nicht bei Kindern verwendet werden sollten, und raten nachdrücklich von ihrer Verwendung bei Erwachsenen ab.

Einer der Gründe dafür ist, dass sie sich sehr auf die reproduktive Gesundheit konzentrieren. Wir sprechen hier über ein tiefgreifendes Problem, das überhaupt nicht behandelbar ist … Ich denke, wir können mit Sicherheit sagen, dass wir bei Menstruationsstörungen eine Veränderung der Fruchtbarkeit haben.

Whistleblower des Verteidigungsministeriums warnen vor einer Häufung von unerwünschten Ereignissen

Thomas Renz, ein Anwalt, den Malone persönlich kennt, hat drei Whistleblower des Verteidigungsministeriums (Department of Defense, DOD) dazu gebracht, sich zu melden. Sie hatten die Gesundheitsdatenbank des Verteidigungsministeriums untersucht, die laut Malone eine der besten in den USA ist.

Sie sahen sich die Daten von 2015 bis 2020 an und ermittelten die Anzahl der Fälle von Fehlgeburten, Krebs, neurologischen Erkrankungen und Totgeburten. Dann verglichen sie diese Daten mit denen aus dem Jahr 2021, nachdem die COVID-19-Impfung eingeführt worden war. Renz zeigte Malone einige der beunruhigenden Daten:

Ich habe die Daten nur überflogen. Thomas hatte seinen Laptop geöffnet und zeigte mir einige der Dinge, die auftauchten. Sie haben eine riesige Menge an Daten aus den Datenbanken des Verteidigungsministeriums herausgezogen und dann eine Whistleblower-Beschwerde eingereicht. Ron Johnson hat ihnen nun offiziell den Schutz des Senats als Whistleblower zugesichert.

Sie kamen also mit diesen Informationen zu Thomas Renz, und von dem, was ich gesehen habe – das ist jetzt vorläufig, wir haben es noch nicht seziert -, aber auf der obersten Ebene fand ich es umwerfend. Die Informationen über Fehlgeburten, die Informationen über Krebserkrankungen, die bestätigen, worüber Ryan Cole besorgt war, neurologische Erkrankungen und Totgeburten sind da.

Und anscheinend, so Thomas, haben diese mutigen Whistleblower Beispiele und Informationen festgehalten, zum Beispiel über die kardialen Ereignisse des Verteidigungsministeriums – wer auch immer das tut, die Datenverwaltung – geht tatsächlich hinein und löscht Fälle, manipuliert die Datenbank.

Owens sah sich die Daten ebenfalls an und sagte, dass die niedrigste Kategorie einen Anstieg von 248 % aufwies, während andere um 1.000 % zunahmen. „Das ist nicht subtil“, sagte Malone.

Experten äußern Krebsbefürchtungen

Dr. Ryan Cole, der an der Mayo Clinic ausgebildete und dreifach geprüfte Pathologe, auf den sich Malone bezog, hat erklärt, dass er potenziell krebserregende Veränderungen feststellt, darunter eine Abnahme der Rezeptoren, die Krebs in Schach halten, und andere unerwünschte Ereignisse nach der Impfung:

Ich sehe zahllose unerwünschte Reaktionen … es ist wirklich ein Post-Impfstoff-Immunschwäche-Syndrom … Ich sehe eine deutliche Zunahme von Viren der herpetischen Familie, von humanen Papillomaviren bei den Geimpften. Ich beobachte im Labor eine deutliche Zunahme von normalerweise ruhenden Krankheiten, und zwar von Jahr zu Jahr.

Darüber hinaus habe ich in den letzten sechs Monaten – ich lese eine ganze Reihe von Biopsien aus dem Bereich der Frauengesundheit – eine 10- bis 20-fache Zunahme von Gebärmutterkrebs im Vergleich zu dem, was ich jedes Jahr sehe, festgestellt – wobei Korrelation nicht gleich Kausalität ist.

Wir wissen jetzt, dass die CD8-Zellen eine unserer T-Zellen sind, die unsere Krebserkrankungen in Schach halten. Ich sehe frühe Signale … was ich sehe, ist ein frühes Signal in der Laborumgebung, dass bei geimpften Patientinnen Krankheiten auftreten, die wir normalerweise nicht sehen, und zwar in Raten, die schon sehr früh sehr alarmierend sind.

Zusätzlich zu den Auswirkungen auf die Eierstöcke wurden in der japanischen Studie auch Ablagerungen des Impfstoffs im Knochenmark gefunden, was zusätzliche Krebsbedenken aufwirft, so Malone:

Das Knochenmark reagiert sehr empfindlich auf die lokale Umgebung … und produziert eine ganze Reihe von verschiedenen Zelltypen, die am Knochenstoffwechsel beteiligt sind. Das ist etwas, das für Frauen sehr wichtig ist, besonders in den Wechseljahren – die Knochendichte.

Es gibt also Zellen, die den Knochenumbau und die Knochendichte regulieren und aus dem Knochenmark stammen. Ein Großteil der Blutbestandteile stammt von Stammzellen, die im Knochenmark sitzen. Rote Zellen und weiße Zellen.

Es gibt viele Arten von Krebs, die auftreten können, wenn diese Stammzellenpopulationen im Knochenmark so verändert werden, dass sie ihre normale Wachstumskontrolle verlieren. Das ist es also, was Krebs wirklich ist. Lymphome, Leukämie, chronische myeloische Leukämie, all das sind Krebserkrankungen des Knochenmarks.

Das Verstummen der Massenbildungspsychose

Wenn Sie den Begriff „Massenbildungspsychose“ in letzter Zeit gehört haben, dann wahrscheinlich, weil Malone ihn in einer Folge von „The Joe Rogan Experience“ am 31. Dezember 2021 erwähnte, die von mehr als 50 Millionen Menschen gesehen wurde. Am 2. Januar 2022 erreichte die Massenbildungspsychose bei Google Trends einen Wert von 100, was bedeutet, dass sie den Höhepunkt ihrer Popularität erreicht hatte, nachdem sie zuvor praktisch unbekannt war.

Die Technokraten wurden schnell aktiv, manipulierten die Suchergebnisse und bevölkerten Google mit Propaganda, um Malone und die Theorie der Massenbildungspsychose zu diskreditieren – obwohl Mattias Desmet, Professor für klinische Psychologie an der Universität Gent in Belgien, der 126 Veröffentlichungen vorweisen kann, das Phänomen seit vielen Jahren erforscht und es sogar über 100 Jahre zurückreicht.

Menschen, die im Bann der Massenbildungspsychose stehen, konzentrieren sich zwanghaft auf ein Versagen der normalen Welt oder ein bestimmtes Ereignis oder eine bestimmte Person, die in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rückt und die Massen wirksam kontrollieren kann.

Das Phänomen der Massenbildung kann in einer Gesellschaft auftreten, in der eine große Zahl von Menschen von sozialer Isolation und frei schwebender Angst betroffen ist, und liefert eine schlüssige Erklärung dafür, warum so viele Menschen den unglaublichen Lügen und der Propaganda des Mainstream-Narrativs COVID-19 zum Opfer gefallen sind. Das Phänomen führt zu totalitärem Denken und schließlich zu totalitären Staaten, aber wie Malone Owens sagte, ist glücklicherweise etwa ein Drittel der Menschen resistent dagegen.

Sich zu Wort melden, um Kinder zu retten

Malone setzt sich dafür ein, weil er künftige Generationen schützen will. Er ist besorgt über die Auswirkungen der Pandemiebekämpfung auf Kinder und stellt fest, dass die öffentliche Politik besonders starke negative Auswirkungen auf junge Menschen hat.

Er bezeichnete die COVID-19-Injektionspflicht für Kinder als „völlig ungerechtfertigt“ und empfiehlt, dass Jugendliche, die COVID-19-Injektionen erhalten haben, angesichts des realen Risikos von Herzmuskelentzündungen und Herzschäden ihre Herzen auf Schäden untersuchen lassen. Die Maskenpflicht in den Schulen hat sich auch auf die psychische Gesundheit der Kinder ausgewirkt, und Malone ist der Ansicht, dass sie zu Entwicklungsverzögerungen bei den Kindern führt.

Darüber hinaus wurde in Kalifornien ein Gesetzesentwurf eingebracht, der es 12-Jährigen erlauben würde, in COVID-19-Impfungen einzuwilligen, was Malone als eine weitere Möglichkeit darstellt, wie die Regierung Kontrolle durchsetzt, wo sie nicht hingehört:

Was die Kinder angeht, müssen Mütter und Väter die Verantwortung übernehmen … es ist deine Aufgabe, es ist meine Aufgabe, die Kinder zu beschützen, und lass nicht zu, dass sich die Regierung in die Familie einmischt. Das ist ein weiterer Punkt, der hier so falsch gelaufen ist, dass wir der Regierung erlaubt haben, sich in die Familie einzumischen, und das muss aufhören …

Wir haben herausgefunden, dass die Kinder einem starken sozialen Druck und Druck durch ihre Lehrer ausgesetzt sind. In der Welt der klinischen Forschung nennen wir das technisch gesehen Zwang. Genauso wie das Verteilen von Eiscreme, um sich impfen zu lassen, eine Verlockung ist …

Sie versuchen, eine Situation zu schaffen, in der Kinder von ihren Lehrern und Gleichaltrigen gezwungen werden, ein nicht zugelassenes medizinisches Produkt einzunehmen, das sie nicht einnehmen müssen, weil sie nicht von der Krankheit bedroht sind, und das echte Risiken birgt, ihnen zu schaden. Das ist, um es ganz offen zu sagen, der Punkt, an dem wir stehen. Was soll ich den Eltern sagen? Ich sage: Informieren Sie sich.

Wird es einen Great Reset oder ein Great Awakening geben?

Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, an dem alle Medien manipuliert und die Informationen kontrolliert werden. „Es gibt eine Denkschule“, sagte Malone, „dass dies vor langer Zeit mit dem Aufstieg der Rockefellers und der Perversion des gesamten medizinischen Unternehmens und der medizinischen Schulen geschah“.

Die Menschen, die durch COVID-19-Spritzen geschädigt wurden, werden von ihren Freunden und Familienangehörigen als verrückt bezeichnet. Diejenigen, die sich mit anderen Opfern in den sozialen Medien zusammengeschlossen und Gruppen gebildet haben, um ihre Erfahrungen mitzuteilen, die selbst von vielen Ärzten weiterhin geleugnet werden, wurden ebenfalls abgeschaltet, ihre Seiten gelöscht. „Das ist das ultimative Gaslighting“, sagte Malone.

Er und Owens sprechen in dem Interview noch viel mehr an, von der globalen Erzählung, die darauf abzielt, Ärzte zu jagen und ihnen die Zulassung zu entziehen, weil sie eine frühe COVID-19-Behandlung anbieten, bis hin zu der Frage, wie es Bill Gates und Big Tech gelungen ist, Monopole zu schaffen und die Kontrolle über Informationen zu erlangen.

Malone hingegen möchte die Menschen mit Informationen und Denkwerkzeugen ausstatten, damit sie ihre eigenen Entscheidungen über die Welt um sie herum treffen können. Wenn dies geschieht und die Menschen sich wieder zusammenfinden und sich für ein wirklich höheres Gut einsetzen, können wir seiner Meinung nach einen Great Reset vermeiden und stattdessen ein Great Awakening erleben:

Es gibt den Great Reset, der oft mit der Sprache des ‚build back better‘ verbunden wird, denn das ist die anerkannte Sprache des Weltwirtschaftsforums. Es gibt also diesen Great Reset hin zu einer Welt, in der wir nichts besitzen und glücklich sind … und uns gesagt wird, was wir tun sollen, und wir tun es.

Und es gibt den Großen Aufbruch, der eine Renaissance sein könnte. Wenn wir die Metapher vom Europa des 14., 15. und 16. Jahrhunderts verwenden, das von einem dunklen Zeitalter in eine Renaissance überging … es gab eine Zeit der intensiven Explosion, als die Menschen sich intellektuell engagierten …

Wenn wir uns erlauben, wieder zu denken und uns mit der Welt und miteinander zu beschäftigen, könnten wir dann an einen Punkt gelangen, an dem wir ein großes Erwachen erleben, anstatt einen großen Reset? Wo wir uns füreinander und für ein Leben mit Geist und Körper engagieren? Ich denke, das ist eine Möglichkeit. Ich glaube nicht, dass wir schon zu weit fortgeschritten sind.

Quellen:

By Rumi