Die großen Medien berichten einseitig über den Konflikt in der Ukraine, und Neonazis werden hofiert. Dies sagte Steve Sweeney, Herausgeber der britischen Zeitung Morning Star.

Sweeney ist vor kurzem aus der Stadt Lviv nahe der polnischen Grenze zurückgekehrt. Er beschloss, dies zu überprüfen, da die Mainstream-Medien alle dasselbe schreiben. Sie folgen der Regierungslinie und der NATO-Linie, sagte er.

Der Journalist sagte, dass Lemberg voller Faschisten, Nazis und Söldner sei und dass Leute in Armeeuniformen einfach den Bus oder Zug von Polen in die Ukraine nehmen. Sie sagen, dass sie „kommen, um Russen zu töten“ und werden mit offenen Armen empfangen. Für sie wird ein roter Teppich ausgerollt, sie bekommen Schulterklopfen und werden wie Helden behandelt, so Sweeney.

Er selbst wurde von den ukrainischen Behörden ganz anders behandelt. Sie fragten ihn, was er dort mache, sagten ihm, er sei ein Spion und würde verhaftet und gefoltert werden. Sie hätten mich vielleicht sogar töten können, sagte Sweeney, der schnell wieder eine Kehrtwende machte.

In den Medien wird behauptet, dass das Asowsche Bataillon keinen Einfluss in der Ukraine hat oder dass es sich um Nationalisten handelt, die nicht verstanden werden. Er bezeichnete die BBC-Berichterstattung über dieses Bataillon als „eine Meisterklasse im Leugnen des Faschismus“.

By Rumi