FASSADENKRATZER
Blicke hinter die Oberfläche des Zeitgeschehens

Der Wissenschaftsblog ScienceFiles stellt seit Monaten wissenschaftliche Studien zusammen, die eine Kausalität zwischen schweren Erkrankungen und der vorausgehenden COVID-19 Gentherapie-„Impfung“ nachweisen. Er hat jetzt eine ausführliche Liste von 53 schweren Krankheiten veröffentlicht, die von bisher insgesamt 160 wissenschaftlichen Studien als Covid-19-„Impf“schäden belegt werden. Darin wird zugleich die erschütternde Geschichte der Menschen erzählt, „deren Leben durch die COVID-19 Impfung / Gentherapie komplett verändert, wenn nicht beendet wurde.“ –  Mit dieser verdienstvollen Veröffentlichung werden die in unserem vorigen Artikel aufgeführten Beweise zu mRNA-„Impfstoff“-verursachten Herz- und Gehirnentzündungen gewaltig erweitert.

ScienceFiles weist darauf hin, dass allein die Datenbank der WHO, VigiAcces, die unglaubliche Menge von mehr als 4,5 Millionen Nebenwirkungen verzeichnet, diese aber nur ein Bruchteil der Nebenwirkungen sind, die überhaupt bekannt werden. Daneben gibt es noch weitere große Datenbanken, die unter anderem bei der US-Amerikanischen CDC, der europäischen EMA oder der britischen MHRA unabhängig voneinander und mit anderen “Fällen” geführt werden und ebenfalls nur Bruchteile der tatsächlichen Fälle enthalten. Wenn man dies alles bedenke,

dann kann man nicht anders, als den derzeit laufenden Versuch am lebenden Menschen als eine der größten Gesundheitskatastrophen der Menschheitsgeschichte anzusehen. Das will etwas heißen. Im Mittelalter gab es die Pest.“ 1

Dieser gigantische gentechnische Menschenversuch ist ja nicht nur eine Katastrophe, die wie ein Naturereignis hereingebrochen wäre; er ist global gezielt und hartnäckig herbeigeführt, so dass ihn Prof. Andreas Sönnichsen in Wien als „den größten Medizinskandal aller Zeiten“ bezeichnet.

„Seit Monaten“, schreibt ScienceFiles, „lesen wir Studien, die eine Kausalität zwischen einer schweren Erkrankung und der vorausgehenden COVID-19 Impfung / Gentherapie herstellen. Seit Monaten sammeln wir die schweren Erkrankungen, für die belegt ist, dass sie sich als Folge von COVID-19 Impfung / Gentherapie einstellen. Seit Monaten stellen wir unseren Lesern eine ständig auf den neuesten Stand gebrachte Datei zur Verfügung, die voller Einzelfälle, voller menschlicher Schicksale ist, voller menschlichem Leid, das von den Herstellern der COVID-19 Spritzbrühen verursacht wurde. Es schert sie nicht die Bohne. Sie kassieren und versuchen, noch mehr zu kassieren, die Kuh zu melken, solange sie Milch gibt.“

Aber das wäre alles nicht möglich, wenn es nicht von den Regierungen und willfährigen Medizinern mit Hilfe einer gewaltigen Medienmacht suggestiv als lebensrettend propagiert und durchgeführt würde.

Wir sammeln in diesem Post“, betont ScienceFiles, „den wir regelmäßig auf den neuesten Stand bringen, nicht nur wissenschaftliche Belege für schwere, lebensverändernde, lebensbeendende Nebenwirkungen, deren URSACHE eine COVID-19 Impfung / Gentherapie ist. Wir wollen mit dieser Sammlung die medizinische Geschichte derer, deren Leben durch die COVID-19 Impfung / Gentherapie komplett verändert, wenn nicht beendet wurde, erzählen, sie darstellen, wie sie sich in wissenschaftlichen Beiträgen findet, in Beiträgen geschrieben von Medizinern und Wissenschaftlern, die bekanntmachen wollen, dass der Mensch, über den sie schreiben, als Folge seiner COVID-19 Impfung / Gentherapie verstorben ist, dass er – ohne COVID-19 Impfung / Gentherapie noch leben würde, zumindest noch länger gelebt hätte, dass er schwer erkrankt ist, dass sein Leben eine Veränderung erfahren hat, eine Wendung zum Schlechten genommen hat, die ohne die COVID-19 Impfung / Gentherapie nicht erfolgt wäre.
Es sind dies nüchterne, medizinisch gehaltene Fallbeschreibungen, die gerade weil sie sachlich gehalten sind, eine ungeheure Wirkung auf denjenigen, der sie liest, ausüben. Deshalb benötigen Sie ein dickes Fell.“

Der allgemeine öffentliche Druck auf kritische Wissenschaftler ist so groß, dass ScienceFiles zu den in Fachzeitschriften veröffentlichten wissenschaftlichen Beiträgen konstatieren muss:

„KEINER, wirklich KEINER dieser Beiträge kommt ohne den Kniefall vor dem Idioten, der zum herrschenden Zeitgeist geworden ist, aus. In jedem dieser Texte findet sich dieser Kniefall als Hinweis darauf, dass die Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung / Gentherapie ja wirklich so selten, so ganz furchtbar selten sind und die Wirkung, der Schutz, das Heil, das diese Spritzbrühen bringen, um ein Vielfaches diese Kosten übersteigt. Und wenn die Autoren den politisch korrekten Teil, den sie offenkundig schreiben müssen, um überhaupt gedruckt zu werden, hinter sich gebracht haben, dann berichten sie von den haarigsten Formen schwerer Nebenwirkung, von menschlichen Leidensgeschichten, die von der COVID-19 Spritzbrühe verursacht wurden, die oft genug mit dem Tod des Betreffenden geendet haben.
Ganz so, als wären sie nun auf einer anderen Baustelle aktiv.“

Es gibt ja Politik-Darsteller, die nicht nur die wissenschaftlichen Beweise für die verheerenden Impf-Nebenwirkungen ignorieren oder verleugnen, sondern sogar diese selbst mehrfach abgestritten haben, als gäbe es Medikamente ohne Nebenwirkungen.


Dabei stellen sich selbst bei den harmlosen unter den Medikamenten unerwünschte Nebenwirkungen ein.
„Bei COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien ist das nicht anders, nur sind COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien keine harmlosen Medikamente. Sie bringen selbst in den Fällen, in denen die Nebenwirkung als “mild” bezeichnet wird, mindestens Kopfschmerzen und Übelkeit, häufig begleitet von Erbrechen, in vielen Fällen Fieber und Durchfall mit sich. Neben diesen millionenfach auftretenden “milden” Nebenwirkungen, gibt es eine Vielzahl schwerer, lebensverändernder, zuweilen auch lebensbeendender Nebenwirkungen.“
Allein in der Datenbank der WHO sind rund 4,5 Millionen Nebenwirkungen erfasst, 340.000 davon schwer (ohne Dunkelziffern).

„Derzeit ist für 53 schwere Erkrankungen belegt, dass sie sich als Folge einer COVID-19 Impfung / Gentherapie einstellen.
Die Belege finden sich in 160 Studien, die Grundlage dieses Posts sind.
Die Studien basieren auf den Fallstudien von 224 Menschen, die entweder nach COVID-19 Impfung / Gentherapie schwer erkrankt oder verstorben sind.“

Dann folgt auf ScienceFiles die Auflistung der 53 Erkrankungen, die jeweils einzeln zu den entsprechenden Studien und Fallbeschreibungen verlinkt sind. Ein Studium lohnt sich.

Siehe:
160 Studien, 53 schwere Erkrankungen: Die Liste der nachweislichen COVID-19-“Impf”schäden wird länger – SciFi (sciencefiles.org)

—————————————
1   sciencefiles.org 19.10.2022;
vgl. auch ergänzend : sciencefiles.org 17.10.2022

Quelle: fassadenkratzer.wordpress.com

Von admin