LOADING

Suchen

Skandal in Norwegens Pflegeheimen: 23 Tote nach Covid-Impfungen

COLDWELLIAN® NEWS

Skandal in Norwegens Pflegeheimen: 23 Tote nach Covid-Impfungen

Teilen

Wochenblick recherchierte: in Norwegen erkrankten 29 Senioren nach einer Covid-19-Impfung an schweren Nebenwirkungen. 23 von ihnen starben. Alle lebten in Pflegeheimen. 

Auch schwerste Nebenwirkungen

Die Norwegische Medizin-Agentur berichtete am Donnerstagdass bei 13 Fällen feststünde, dass Nebenwirkungen der Impfung zum Tod der Senioren führten. 10 weitere Todesfälle werden zur Zeit untersucht. Alle Fälle ereigneten sich in Pflegheimen, alle Verstorbenen waren über 80 Jahre alt. Als Nebenwirkungen wurden zunächst Fieber und Übelkeit angeführt „die zum Tod bei einigen schwachen Patienten“ geführt haben könnten, sagte Sigurd Hortemo, einer der leitenden Ärzte der Agentur, in einem ersten Bericht zu Covid-19-Impfnebenwirkungen. Laut Bericht handelte es sich dabei um 21 Frauen und acht Männer. Abgesehen von jenen die starben, wurden auch schwere Nebenwirkungen ohne Todesfolge dokumentiert. Das waren allergische Reaktionen, starke Beschwerden, hohes Fieber. Zum Zeitpunkt der Todesmeldungen hatten 33.000 Personen in Norwegen die Impfung erhalten. Zudem scheint das 5,4 Millionen Einwohner zählende Land etwas präziser mit der Zuordnung von Covid-Toten umzugehen: Dort werden offiziell 511 Todesfälle auf das Virus zurückgeführt.